Wir sind ein gutes Team.

Netzhaut-Diagnostik

Was bedeutet OCT, und was kann damit untersucht werden?

OCT ist eine Abkürzung für Optische Cohärenz-Tomographie (oder auch Okuläre Cohärenz-Tomographie). Mit dieser Technik können Schnittbilder des Augenhintergrundes in hoher Auflösung aufgenommen werden. OCT funktioniert ähnlich wie eine Ultraschalluntersuchung. Statt Schallwellen werden aber harmlose Laserstrahlen dazu verwendet, die Gewebedichte für verschiedene Netzhautschichten darzustellen. Es wird die exakte Dicke der Netzhautschichten im für das Sehen wichtigen Maculabreich dargestellt.

OCT Scan

Das OCT-Verfahren

Bisherige Untersuchungsverfahren, bei denen das Auge berührt werden musste, sind nicht wirklich angenehm. Eine neuartige Untersuchungsmethode sorgt hier für Abhilfe: Die so genannte Optische Cohärenztomographie (OCT) ist berührungs- und schmerzlos.

Was untersuchen wir?

Mit der OCT werden die Netzhaut und der Sehnerv schnell und unkompliziert vermessen. Neben der Früherkennung von krankhaften Veränderungen dient dei Optische Cohärenztomographie aber auch dazu, bei einer medikamentösen Behandlung deren Wirksamkeit exakt zu verfolgen.

Folgende Augenerkrankungen sind mit dem OCT u.a. frühzeitig feststellbar:

  • Diabetische Retinopathie
  • Altersbedingte Maculadegeneration (AMD)
  • Makulaveränderungen

Wenden Sie sich einfach an unser Praxisteam! Wir beraten Sie gern!

Sehschärfeermittlung

Home Dr. med. Michael Illert
Hüttenstraße 6
40215 Düsseldorf

eMail